Klappe zu!

Elternbrief 18/19.3

Lindental, 3. Januar 2019

Liebe Eltern

Klappe zu ist ein doppelter Befehl
1. Ruhe! Mund zu!
2. Film ab!
Mit andern Worten. Seid alle still! Wir wollen euch etwas sagen, zeigen, erklären…

In diesem Quartal möchten wir uns mit dem Medium Film befassen. Dabei möchten wir selber alle Arten von Filmen kennen lernen und selber ausprobieren. Von der Idee, welche wir mitteilen möchten, zum Drehbuch, dem Darstellen, der Aufnahme und der Verarbeitung…alles möchten wir in diesem Quartal ausprobieren und euch am Quartalsabend an einem Filmfestival vorführen.

Dieses Thema lässt für die Lektüre praktisch alles zu. Dies ist bestimmt auch der Grund, weshalb ich gleich sechs verschiedene Lektüren vorbereitet habe. Die zweite Klasse liest: Besuch beim Hasen. Ein Hase zieht um und erwartet am neuen Ort ungeduldig Gäste, die ihn kennen lernen wollen. Dummerweise kommt der Fuchs, und dieser will natürlich den Hasen fressen. Es kommt halt nicht immer so, wie man es sich vorstellt…auch im Buch nicht. Beim Detektivbüro „LasseMaya“ lösen die beiden Kinder Lasse und Maya zwei Kriminalfälle. Dieses Buch lesen die 3. Klässler. Für die 4. und 5. Klasse habe ich „Herr Bello“ vorgesehen. In dieser Geschichte trinkt ein Hund von einem Zaubertrank, der ihn in einen Menschen verwandelt. Dabei kommt es zu witzigen Vorkommnissen. Die 6. Klasse liest einen Klassiker aus der Kinderliteratur: Kalle Bloomquist, der Meisterdetektiv. Mit Scharfsinn und Witz löst Kalle auch komplizierte Kriminalfälle, gerät dabei aber immer wieder in heikle Situationen. Die 7. und 8. Klasse lesen „Löcher“. Dieses Buch gefällt mir so gut, dass alle Schüler es einmal lesen müssen. Stanley Yelnats muss in ein Straflager, weil er ein Paar Turnschuhe mitlaufen liess, die ihm auf den Kopf gefallen sind. In diesem Lager werden er und die andern von der Heimleitung missbraucht, um einen Schatz in der Wüste zu finden.  Eine spannende Geschichte mit  witzigen Wendungen. Die 9. Klasse liest „Ghost“. Diese Geschichte handelt von einem Jungen, der einen Weg aus seiner schwierigen Schulsituation und einem traumatischen Zuhause findet, in dem er sich einer Rennmannschaft anschliesst. Der Weg dorthin ist jedoch ziemlich steinig.

Das Programm der Sondersportwoche Mitte Februar ist noch nicht festgelegt. Das Wetter wird ausschlaggebend sein für die sportlichen Aktivitäten, die wir ausüben werden. Ski fahren werden wir jedoch nur, wenn es die Schneeverhältnisse  zulassen. Möglich ist auch, dass der eine oder andere Tag dieser Woche für das Filmprojekt beansprucht wird.

Wir wünschen allen ein spannendes und erlebnisreiches Jahr

Vorhang auf und Klappe zu!

Rückeroberung

Elternbrief 2.18/19

Lindental,    10. Oktober 2018

Die einzige Blume, die auf Beton wächst, ist die Neurose. 

Liebe Eltern

Der Mensch hat es in den letzten Jahrzehnten weit gebracht… so sagt man immer wieder. Dass er dabei meist nur an sich gedacht hat, wird ihm zunehmend zum Verhängnis. Die Natur bzw. unser Planet wurde und wird so stark ausgebeutet und belastet, dass sich die Natur gegen uns aufzulehnen droht. So gesehen ist der Klimawandel eine Art Rückeroberung der Natur. Eine Reaktion, auf das was auf unserem Planeten momentan geschieht. Rückeroberung ist unser neues Quartalsthema. In der Tier- und Pflanzenwelt gibt es faszinierende Strategien und Verhaltensweisen sich Veränderungen anzupassen. Aber auch der Mensch hat in der Geschichte immer wieder Wege gefunden sich aus misslichen Situationen zurück zu kämpfen. Die neusten Erkenntnisse dabei sind, dass er es nicht ohne bzw. gegen die Natur schaffen kann.

„Rückeroberung“ weiterlesen

Spunktour

Wir hatten Besuch aus Österreich. Sieben Pädagogikstudenten aus Wien besuchten vergangenen Montag unsere Schule.

Während zwei Wochen touren sie in der Schweiz und in Oesterreich umher und besuchen verschiedene Schulmodelle.  Für uns war es eine wunderbare Begegnung mit interessanten und hochmotivierten Leuten. Auch unsere Schülerinnen und Schüler hatten ihren Spass. Eine Lektion übernahmen die Studentinnen und Studenten und boten einen Workshop im Jonglieren an. „Spunktour“ weiterlesen